Tagesarchiv: 12. August 2007

dolce vita

Hoffe, ihr habt alle ein ebenso nettes Wochenende gehabt wie ich! Boah, das hat doch was, wenn man nette Leute zum Abendessen einladen kann und man gemeinsam einen herrlich gemütlichen Abend verbringen kann. Manchmal fühlt sich das alles so unrealistisch an, dass ich kurzfristig immer mal befürcht, aus dem Traum zu erwachen. Würd natürlich jeden einzelnen von euch auch gern hier zum Abendessen sitzen haben (okay, alle schön der Reihe nach, gell, weil mehr als 3 Stühle hat’s nicht!!) – seids ja selber Schuld wenn ihr nicht kommt 😉


ohne Worte ;-)

dolci


Assisi2

So, jetzt bin i wieder fit 😉 war heut mit Markus und Joke schon brav in der Kirche, anschließend auf cafe und a bissi bummeln, Saldi is halt zu verlockend…. Hausübung machen und verbi irregolari lernen soll ich auch noch, ja und am Abend kommen zwei Mitstreiterinnen zum Abendessen zu mir…. kanns kaum fassen, dass eine Woche schon wieder rum is aber erfreulicherweise hab ich ja noch drei Wochen zum Nachdenken, ob ich vielleicht gleich ganz hier bleiben sollt 😉

Also gestern hatten wir einen absolut herrlichen Nachmittag/Abend in Assisi. Markus und seine Schwester Lisa sind per l’automobile von München her gefahren und deshalb waren wir auch per Auto unterwegs nach Assisi. Am Abend war’s dort echt angenehm, nicht mehr ganz so viele Leute und die Stadt hat halt schon ein ganz besonderes Flair und is meiner Meinung nach zu Recht ein Weltkulturerbe geworden- dazu dann noch die Abendsonne und schon kommt man aus dem Schwärmen nicht mehr raus….natürlich schaut man sich die großen Kirchen an, die der St. Chiara (Klara) und natürlich die beeindruckende Basilika San Francesco. Zwischendurch lauter nette kleine Läden und viel Zeit zum Bummeln und Schauen. Am Abend lud Lisa uns dann noch zu einem feudalen Abendessen in einem tollen Restaurant mitten am Hauptplatz ein (es war ihr einfach danach meinte sie dann….) und es war wirklich enorm gut. Mein favourite waren die Gnocchi con Gorgonzola e tartufo nero (schwarze Trüffel)… um 21 Uhr gabs dann auch noch eine Prozession zu Ehren des Hl. Rufino durch die Stadt und somit hatten wir sozusagen einen Logenplatz auf unserer Terrasse. Anschließend ging’s noch ziemlich rund, weil gestern auch Abschluss einer internationalen Jugendwoche in Assisi war und die kids haben das echt gefeiert . Am Heimweg von Assisi sind wir dann noch in „unserer“ Bar gelandet, wir waren irgendwie alle drei so aufgeladen und voll Freude über den netten Tag, dass wir nicht ins Bett wollten und deshalb sind uns halt noch ein paar Cocktails passiert 🙂 denn wie heißt es so schön: mi piace vivere…. 😉 basilica di san francesco


Assisi 1

wenn ich in der Lage dazu wär, könnt ich jetzt von Assisi berichten…. bin i aber nimma 😉 …..viel zuviel Prosecco, Vino und Limoncello zu köstlichem Abendessen (noch dazu wurd ich eingeladen) und jetzt noch viel zuviel Cocktails in der Bar (geniale Location, ein Garten mit Blick ins Tal und deswegen heißts ja auch „punta di vista“)

Also Assisibrericht verschoben auf Sonntag…. (hehe, die Zeitangabe 1.40 „vormittags“ find i aber auch nett, also meinetwegen, dann is halt scho vormittag, i geh jetzt trotzdem ins Bett…. )