galleria nazionale dell’umbria

Ui, heut hab ich mal so wirklich schlecht geschlafen – aber nicht so schlimm, is ja Sonntag und weil die hier alle keine bsonderen Frühaufsteher zu sein scheinen, kann ma auch noch um 11.30 in die Messe gehen 😉 die war heut übrigens mal mit erstklassiger Orgelmusik unterlegt und da ich mir die Arbeit gemacht hab, die Messtexte herauszusuchen (ho navigato in internet) bin i heut nimmer ganz so schweigsam in der messa gesessen. Vorher zum Wachwerden und Blues verscheuchen einen guten caffe im Cafe Turreno. Joke hat mir gestern noch einen derart netten Brief und ein kleines Packerl hinterlassen, dass mich das alles recht nachdenklich gemacht hat und deshalb halt auch mal ein bissl sentimento am Programm steht. Naja aber damit’s nicht allzu wild wird, hab ich mir mal Kultur pur gegeben und bin in die hiesige Pinakothek gegangen. Pfoa, die is echt sehenswert – vor allem, wenn ma so wie ich, auf religiöse Kunst der Gotik und Renaissance steht. Ich glaub, das wär auch was für den Gunter Janda gewesen 🙂 am meisten beeindruckt hat mich ein riesiges Kreuz mit corpus aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Schaut mal: Cristo deposto

die Schlichtheit find ich absolut beeindruckend und ebenso die Darstellung. Der Corpus schwebt quasi vor dem Kreuz und die Haltung der Arme find ich auch sehr ausdrucksstark, von den wunderschönen, schlichten Kreuzbalken ganz zu schweigen – das ganze wirkt natürlich auch so wegen seiner größe. Also die haben echt was drauf gehabt im finsteren Mittelalter….. die Inschrift am Kreuzesfuß trägt die Jahreszahl 1236…. unvorstellbar, wieviel Geschichte da sich seither zugetragen hat! Ich find, dass diese Nationalgallerie hier echt ein Schatzkästchen religöser Kunst ist! Jetzt wend ich mich dann aber wieder recht profanen Dingen zu und werd mir aller voraussicht nach ein gelato genehmigen, bevors später dann – sonia sei Dank – ans Hausübung machen geht…passato prossimo(Vergangenheit)…che cosa hai fatto? Das heißt einen Bericht darüber schreiben, was man am Wochenende gemacht hat…. und damit i eben sagen kann „ho avuto un gelato“ muss ich zuerst eins essen 😉   a piu tardi!

Advertisements

Über borsetta

Gedanken zum Leben....Gedanken mittten aus dem Leben..... Teilen mit jenen.... die sich die Zeit dafür nehmen.... im Jetzt leben.... genießen und zwischendurch immer wieder einen Espresso trinken.... Zeige alle Beiträge von borsetta

One response to “galleria nazionale dell’umbria

  • eva

    hallo, da bin i wieder!
    jetzt hab ich aber echt lang gelesen, um bei deinem italo trip wieder auf dem laufenden zu sein – da spielt sich`s ja ganz schön ab! is eh gut so – denkst du manchmal auch an daheim oder kommt das erst?
    hattest du jetzt schon deine einzelstunde????????
    liebe grüße und ciao bella.
    eva.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: