Tagesarchiv: 3. Dezember 2008

Die Berge…..

….sind grundsätzlich eh super, wenn sie so mächtig prächtig schneebedeckt in der Sonne herumstehen aber so ab gut 14.30 wär’s nett, wenn ma zumindest die Katrin a paar hundert Meter absenken könnt, da is es dann nämlich vorbei mit strahlendem Sonnenschein…. also was haben wir heute gelernt: Mittagsschlaf auf 15 Uhr verlegen und vorher unbedingt ab in die Sonne, hat sich heut bewährt…. irgendwie renn ich ja schon noch recht aufgescheucht herum, weil mir das Nixtun doch recht seltsam vorkommt und die Schule etc ziemlich in meinem Hirn herumspukt aber ich hoff, ich werd von Tag zu Tag langsamer und auch „kopfleerer“ werden…. jetzt am Abend war ich noch grad eine Runde in der Stadt unterwegs(sehr winterlich kalt übrigens), bissi kitschig aber trotzdem zum Advent passend sooooooooooo viele Lichter in Bad Ischl samt brennender Kerzen  und am Kaisereis vor der Trinkhalle düsen die Kinder auf ihren Schlittschuhen herum…der Kaiser samt Sisi folgen einem hier in Ischl ohnehin Schritt auf Tritt…. was ich fein find is, dass Ischl echt a Kaffehauskultur hat und es da wirklich einige gemütliche Cafès gibt. Man gönnt sich ja sonst nix….


blitzblau….

….strahlt der Himmel heut schon seit ich den Vorhang aufgemacht hab – und das war immerhin schon um halb acht 🙂 muss ja erst ein Zeitgefühl hier bekommen wielang ich wofür brauch….Frühstücksbuffet ist natürlich ein Luxus, keine Frage….die Dame von gestern scheint über Nacht entschieden zu haben, doch ab und an mit mir zu sprechen und somit war das Frühstück ganz nett…wobei ich zugegebener Maßen lieber Zeitung gelesen hätt und nix geredet hätt (ihr wisst ja, früh morgens in ganzen Sätzen zu kommunizieren is ja überhaupt nicht meins….)

so nächster Tagesordnungspunkt: Gruppengymnastik um 09.10….eine absolut nette Physiotherapeutin erwartet uns, wir sind 6 Leutchen und traben brav in einen der Gymnastikräume. Aber nett wie die Leute hier sind, dürfen wir aussuchen, was wir machen wollen und wir entscheiden uns recht einheitlich für die Pezzi Bälle und schon federn wir und kugeln wir durchaus krafteinsatz fordernd durch die Gegend und richten die Wirbelsäule auf, plagen Bauch- und Rückenmuskeln und versuchen bei den diversen „Rollübungen“ nicht vom Ball zu purzeln….da vergeht so eine halbe Stunde tatsächlich rasant….dann noch schnell den „Laufpass“ vorweisen, um die Unterschrift zu kriegen und dann ab, umziehen und zur Lymphdrainage sich einfinden.

Sehr wohltuend – 40 Minuten nur für meinen Kopf…..Abtransport von Schlacken….wahrscheinlich werd i dann morgen blühen wie ein Teenager…. jetzt ein bissi Faulenzpause (verordnet wohlgemerkt) und dann ab in die Sonne….. 🙂