Abwehrstellung

Nachdenklich am Ende eines Tages dasitzen.

Sich fragen, wieviel man sich eigentlich gefallen lassen muss.

Sich wundern, wie dreist manche Menschen sind und mit welch grober selbstsicheren Arroganz sie einem Unwahrheiten als Wahrheiten an den Kopf schleudern.

Sich getroffen fühlen und gleichzeitig um Haltung ringen.

Den anderen den Triumph nicht gönnen.

Zur Verteidigung ansetzen, kurz zögern, zurückziehen und anstatt sich zu verteidigen dem Gegner einen Spiegel vorhalten.

Ihn darin erstarren sehen.

Dennoch getroffen und verwundet aus dem Gespräch gehen.

Den Schmerz darüber noch lange nachhallen spüren.

Unverständnis.

Advertisements

Über borsetta

Gedanken zum Leben....Gedanken mittten aus dem Leben..... Teilen mit jenen.... die sich die Zeit dafür nehmen.... im Jetzt leben.... genießen und zwischendurch immer wieder einen Espresso trinken.... Zeige alle Beiträge von borsetta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: