summer_time

verbeneZeit ist etwas unendlich kostbares. Das wissen wir wohl alle, jeder kämpft mit seinen Terminen, mit den 24 Stunden, die so ein Tag eben „nur“ mal hat, mit den 7 Tagen einer Woche und manchmal hat man das Gefühl, sich ständig nur hinter her zu laufen. Leben im Hamsterrad eben….

Aber dann gibt es da diese so ganz anderen Zeiten im Leben. Da hat man plötzlich Zeit…..unendlich viel gefühlte Zeit, auch wenn’s vielleicht in Wahrheit nur ein paar Tage sind. Momente, die einen aufatmen lassen, die einem an Körper, Geist und Seele gut tun.

Keine Eile mehr haben, unendlich trödeln einfach, weil man es kann, stundenlang lesen, dem Regen zuhören, die Sonne und den Wind genießen, Stille aushalten, sich am Vogelgezwitscher freuen, die Natur wahrnehmen und langsamer werden. Durchatmen und Aufatmen. Die Gegenwart genießen, Mensch sein und mit sein, einander wahrnehmen und annehmen, sich selber und der eigenen Mitte wieder sehr nahe kommen.

Sich einpendeln oder vielleicht eher auspendeln…. gelassen werden…..und lachen können…Freiheit spüren….

Zeit als Geschenk, Zeit als Herausforderung und alles in allem Momente, in denen man am liebsten genau jene  Zeit anhalten möchte…..

Summer_time eben…..

Advertisements

Über borsetta

Gedanken zum Leben....Gedanken mittten aus dem Leben..... Teilen mit jenen.... die sich die Zeit dafür nehmen.... im Jetzt leben.... genießen und zwischendurch immer wieder einen Espresso trinken.... Zeige alle Beiträge von borsetta

2 responses to “summer_time

  • Martin

    So kann man es aushalten. Auch an einem Regentag wie diesem.

  • markus

    Hi
    das kann ich gut nachvollziehen: Hektik und Termine über Termine ist für mich tägliches Brot und es zehrt manchmal schon ein wenig an einem.
    Aber gut: Hab’s mir ja selbst so ausgesucht.
    Ich finde aber, Stille und Erholung muss keine Sache von Stunden oder Tagen sein. Manchmal kann man eine tiefe Stille und Ruhe in einem Augenblick finden, wenn man etwas bestimmtes sieht, hört oder sich an etwas bestimmtes erinnert. Diese kurze Ruhe empfinde ich ebenso tief und erholsam, wie ganze Tage, an denen ich nichts mache, ausser mich treiben zu lassen ..
    lg Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: