Leerlauf

Leer und ausgebrannt und gleichzeitig voller wut und zorn.  manchmal an den schicksalen derer, die mir anvertraut sind, verzweifeln wollen. hilflos und ohnmächtig dem kummer gegenüberstehen. behüten, beschützen und trösten wollen. kindertränen, zittern wie espenlaub. aus angst vor dem, der berechtigt ist zu erziehen. der sitzt mir gegenüber. aggression in seiner stimme, in seinem körper, überforderung und grenzen in seinem blick. verkehrte wahrnehmung, immer mehr fordern, nicht zufrieden sein mit all dem bemühen, das ein 12 jähriges mädchen an den tag legt. tag und nacht sich bemühen, die liebe von dem, der so weh tut, erlangen zu können. sich verbiegen, anpassen, verstellen, verzweifeln, an leistungsgrenzen stoßen,scheitern, misserfolge einheimsen und das rad beginnt sich von vorne zu drehen. angst, erstarren, tränen, tränen, tränen.

mit mehr oder weniger gebundenen händen dem gegenüber sitzen und trotzdem versuchen, halbwegs das beste daraus zu machen. versuchen, die aggression abzufedern und umzulenken. auf das kind aufmerksam machen.  ausgleichen, verständnis signalisieren auch für ihn obwohl mir das unglaublich schwer fällt.

zorn und wut aufsteigen spüren über die begrenztheit der behörden, über die mühlen, die so langsam mahlen und über das wissen, dass erst etwas passieren muss. schreien wollen, wüten und toben. verzweifeln ob der eigenen ohnmacht. einen weg finden wollen, ihm hilfe zu erleichtern. immer wieder an mauern anstehen. weitersuchen.

sie wieder mit ihm gehen lassen müssen. herzzerreißend.

in meinem blick, das versprechen, ihr zu helfen. in ihrem blick die hoffnung.

einsichten in meinen berufsalltag.

aber jetzt in den letzten wochen vor den ferien tut ihr ja eh nix mehr und dann habt’s sowieso wieder neun wochen frei.

killerphrasen

wenn sie doch wüssten, wie überlebensnotwendig diese neun wochen oft sind. für die eigene seele. für meine seele.

Advertisements

Über borsetta

Gedanken zum Leben....Gedanken mittten aus dem Leben..... Teilen mit jenen.... die sich die Zeit dafür nehmen.... im Jetzt leben.... genießen und zwischendurch immer wieder einen Espresso trinken.... Zeige alle Beiträge von borsetta

7 responses to “Leerlauf

  • GG

    wo bleibst du? mit deiner Geschichte?

    • borsetta

      wie meinst du das jetzt? aber es ist wohl so, dass ein teil vondem ganzen auch meine geschichte ist.

  • melanie

    Aber sie hat dich Süße und damit die Gewissheit mit all den Ängsten und Zweifeln nicht länger alleine zu sein und das ist besser als weiter unerkannt durchs Dunkel stolpern zu müssen.Oftmals erhellt das kleinste Licht einen Weg den man sonst nicht gegangen wäre weil man ihn sich alleine einfach nicht sehen/gehen traute. Kopf hoch, du gibst bestimmt immer dein bestes!

  • Tine U.

    Da fehlen mir die Worte. Lass dich in den Arm nehmen *ganzfestdrück*

  • Ralf Täuber

    Dass Du sie nicht allein lässt, auch wenn Du nicht helfen kannst, ist schon an sich eine große Hilfe. Das wird sie nicht wissen aber spüren. Damit bist Du ihr näher als vielleicht ihr Vater. Das ist viel wert, wertvoll.

  • borsetta

    vielen lieben dank euch allen für die kommentare….

  • nevadelica

    ergreifend… so etwas ist verdammt schwer 😦 . sie ist nicht alleine und du kannst ihr helfen auch wenn du „nur“ fuer sie da bist und zuhoerst (wenn es leider nicht leicht auch fuer dich wird!). ich wuensche dir und der kleinen die kraft das alles zu verarbeiten, zu veraendern und hoffentlich sehr bald eine loesung zu finden mit der ihr beide leben koennt und zur ruhe kommt… was auch immer da vorgefallen ist… alles liebe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: