Gemma saufen….

Ich war noch nie in meinem Leben stockbetrunken.

Und das ist gut so. Allerdings kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese Tatsache für viele heutzutage ein Manko darstellt. Man möge das nun nicht falsch verstehen, ich trinke gern mal ein oder auch mehrere Gläser Wein oder ein  Bier zum Grillen, ich kann auch meinen Campari Soda am Sommerabend genießen und bin dem einen oder anderen Gin Tonic nicht abgetan. Aber ich kenne meine Grenzen und vor allem ich weiß auch, wann ich nicht mehr ins Auto steige, um selber zu fahren.

Und genau darum geht es mir hier auch. Ich nehm in letzter Zeit immer öfter wahr, dass Jugendliche (damit mein ich durchaus auch 14 jährige) und auch viele junge Erwachsene extrem über diese Grenzen hinaus gehen. Ohne Alkohol kein Spaß. Sei nicht fad, sei keine Spaßbremse. Bevor man zu einem Fest oder sonst wohin geht, wird vorgeglüht. Billiger Alkohol in rauhen Mengen. Angebot und Nachfrage, in den Geschäften boomen Großgebinde, Das Bier nun in der praktischen 1,5 Liter (Plastik)Flasche. Eimersaufen mit extra langen Strohalmen. Trinken bis zum Abwinken. Betrunken spät nachts durch die Straßen torkeln, laut gröhlend, nicht auf dem Gehweg, sondern mitten auf der Straße. Oder ins Auto einsteigen und heimrasen. Und über all dem hab ich den Eindruck, dass das alles sein darf. Niemand sagt etwas, keine Exekutive, die  kontrolliert und sanktioniert.

Ja, okay, 3 Tage Marktfest liegen hinter mir. Also nicht als Besucherin sondern als Anrainerin. Da bekommt man das ja alles wieder einmal etwas drastischer und komprimierter vor Augen gehalten. Bis 3 oder 4 in der Früh und ich bin manchmal schockiert über das, was ich sehe bzw. höre und wundere mich, warum das alles so sein darf.

Aber dann der große Aufreger. Ein tragischer Unfall mitten in der Nacht. 2 Fußgängerinnen werden auf dem Zebrastreifen überfahren, schwer verletzt. Fahrerflucht. Der 25 jährige Fahrer war zu betrunken, um zu realisieren, was da passierte. Am nächsten Tag um 12.15 meldet er sich. Alkoholproben ergeben, dass er zu dem Zeitpunkt immer noch stark alkoholisiert war. Seine kaputte Windschutzscheibe habe ihn nachdenklich gemacht, dass da in der Nacht doch mehr passiert sein müsste…

Alle regen sich (zu Recht) über die Fahrerflucht auf. Aber niemand ist couragiert genug, bereits im Vorfeld etwas zu unternehmen, einzugreifen, anzusprechen oder die Wirte anzuzeigen, die Alkohol an unter 16 jährige ausschenken, die ihre Sperrstunden absolut nicht einhalten  und so weiter und so fort. Ja, ich schau auch viel zu oft weg anstatt etwas zu tun, das geb ich schon zu und ja, ich gehe nicht zu solchen Veranstaltungen im eigenen Ort, weil ich den Anblick der Teenies nicht ertrage, deren Eltern es scheinbar egal zu sein scheint, was der Nachwuchs so mitten in der Nacht in sich hineinschüttet.Und weil ich es leid bin, Schautafeln zu lesen, auf denen vergünstigter Alkohol für Arbetslose udn Pensionisten angeboten wird. (kein Scherz)

Aber ich wehre mich doch auch hörbar gegen den allgemeinen Tenor, der sagt, es ist in, sich so zuzuschütten, dass man am nächsten Tag nicht mehr weiß, was man getan hat. Auch dann, wenn diese Filmrisse anderen beinah das Leben kosten.Ein Einzelner wird nun angeprangert. Im Gastgarten, beim Bier, das grad in Strömen fließt, weil es so heiß ist. Aber ändern wird sich gar nichts.

Anmerkung: Das Foto steht für ein gutes Glas Wein, genossen in herrlicher Landschaft, gemeinsam mit mir sehr lieben Menschen.

Advertisements

Über borsetta

Gedanken zum Leben....Gedanken mittten aus dem Leben..... Teilen mit jenen.... die sich die Zeit dafür nehmen.... im Jetzt leben.... genießen und zwischendurch immer wieder einen Espresso trinken.... Zeige alle Beiträge von borsetta

2 responses to “Gemma saufen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: