Monatsarchiv: April 2015

attimo

diese wertvollen augenblicke,
an denen man das leben einfrieren
und die zeit still stehen lassen möchte,
weil sich alles gerade so leicht und richtig anfühlt.

die starre des winters weicht aus meinem körper, meiner seele,
die sonne hat mich wieder.
einem gemalten bild gleich möchte
ich diesen moment des erkennens festhalten
einem gemälde gleich ihn immer wieder betrachten
und trotzdem lasse ich los
und treibe weiter im strom der zeit
gehalten und getragen vom licht,
gehalten und getragen von einem anderen bild in mir,
dem ich so unendlich dankbar bin, dass es ist.

ein bild, das sich immer wieder verändert
und mir dennoch vertraut ist,
ein bild, das mich meine eigene lebendigkeit spüren lässt,
das mich sein lässt und mich begleitet,
gleich einem kompass,
ein bild, auf das ich nach all den jahren
Immer wieder mit dankbarkeit und freude schaue.
dein bild.

(Wort 4 und 5 von [*txt])

IMG_0714.JPG

Advertisements